Bilingual Brains

„Die Kenntnisse zweier Sprachen ist mehr als die Summe ihrer Teile“ – Ellen Bialystok

Eine neue Sprache zu lernen hat sehr viele Vorteile. Man kann auf dem internationalen Markt mitmischen, aufregende Länder bereisen und viele neue Freunde und Kulturen kennenlernen.

Es ist aber auch interessant herauszufinden, wie das Erlernen einer neuen Sprache deine Art zu denken verändert und wie dein Gehirn Informationen verarbeitet. Studien haben bewiesen, dass zweisprachige Gehirne stärker entwickelt sind, da die Verwaltung zweier Sprachen deinem Gehirn ein mentales Training bietet und so den Geist gesund und fit hält.

Hier bei Everest sammeln wir Daten, um mehr über die Veränderungen im Gehirn beim Erlernen neuer Sprachen zu erfahren.
Wir sind an den verschiedenen Möglichkeiten des Spracherlernens interessiert. Deshalb werden wir dich mit einer Menge Fragen über deine sprachliche Vergangenheit und dein Lernumfeld löchern - sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule.

Diese Fragen helfen uns, verschiedene Lerntypen zu erkennen, einzuschätzen und gleichzeitig zu verstehen, welche Faktoren die besten Ergebnisse beim Sprachenlernen erzielen. Die gesammelten Daten können uns helfen, unsere Lehrpläne, Methoden, Tipps sowie unsere Gruppenprogramme weiterzuentwickeln und zu verbessern. Somit können wir sicherstellen, dass du dich beim Erwerb einer neuen Sprache in einem optimalen Lernumfeld befindest.